24.09.2016

Tipps&Tricks: Sich Credits merken

Wenn man ein Scrapbook-Layout irgendwo im Internet präsentiert, ist es oft wichtig, die sogenannten Credits unten drunter anzugeben. Was Credits sind, könnt ihr im Lexikon nachschauen. Warum sie wichtig sind, findet ihr in diesem Beitrag. Nun bleibt aber für manch einen die Frage: Woher weiß ich nach einiger Zeit noch, mit wessen Grafiken ich gescrappt habe?

1. Während der Arbeit am Layout sollte man sich am besten gleich notieren, was man verwendet. Das ist vor allem dann wichtig, wenn man Grafiken aus verschiedenen Quellen benutzt. Man kann sich dafür z.B. ein kleines Notizbuch anlegen, oder auch eine extra Textdatei. Weitere Möglichkeiten für Notizen gibt es bei der Arbeit in Bildbearbeitungsprogrammen wie z.B. PS, PSE, PSP, PI oder Gimp. Man kann dort eine Textebene anlegen, in der man sofort zu den verwendeten Papieren und Elementen den Urheber notiert. Diese Ebene kann man dann unsichtbar ausblenden, damit sie nicht stört. Bei Bedarf hat man alle Informationen schnell zur Hand. Oder (so mache ich das meistens) man benennt die Ebene eines Papiers oder Elements im Ebenenmanager sofort mit dem Namen des Urhebers. Bei mir sieht das dann so aus:


2. Ist man mit der Arbeit fertig und speichert das fertige Layout als jpg-Datei, dann gibt es für Windows-Benutzer im Windows Explorer die Möglichkeit, bei den Metadaten eigene Notizen einzutragen. Mit der rechten Maustaste auf das Bild klicken und den Menüpunkt "Eigenschaften" aufrufen. Dort auf den Reiter "Details" klicken. Dort kann man eigene Informationen schreiben, dazu einfach mal mit der Maus in der Spalte "Wert" hoch und runterfahren. Dann werden die Texteingabefelder sichtbar. Unter "Kommentar" hat man ein großes Textfeld mit Bildlaufleiste, wenn man es anklickt. Dort kann man sich alle Copyright- und Urheberinformationen eintragen, die zu dem erstellten Bild wichtig sind. Wenn man sie irgendwann benötigt, kann man einfach dort nachgucken.


Das Gleiche kann man auch nutzen, um die eigenen Copyright-Informationen für Andere in der Datei zu hinterlassen. Namen, Email-Adressen, Web-Adressen... Alles ist möglich.
Wo notiert ihr euch die Credits? Habt ihr weitere Tipps? Oder Fragen? Über Kommentare freue ich mich.

Viel Freude beim Scrapbooking!
Minoush

23.09.2016

Mein Monatsprojekt - Teil 2

Here I show you the next pages of my One-Month-One-Page project. And no, this is not to show you what happens in my life (or what not happens...) But I hope to inspire and encourage you to start your own project. Scrapbooking, journaling, Project Life etc - all the projects that capture life and memories in a colorful and creative manner can be such fun. Sometimes it is more effective than a psychotherapie... *grin*


Hier zeige ich euch die nächsten Seiten aus meinem diesjährigen Monatsprojekt. Und nein, sie sollen euch nicht zeigen, was bei mir so los ist (oder auch nicht los ist...) Sondern ich hoffe, bei dem einen oder anderen die Lust auf ein ähnliches Projekt zu wecken und euch ein wenig zu inspirieren und anzuregen. Scrapbooking, Journaling, Project Life etc - alles was das Leben auf bunte und kreative Weise ein wenig konserviert, kann wirklich Spaß machen und manchmal wirkungsvoller sein als eine Psychotherapie... *lach*

Happy Scrapping!
Minoush

May 1 - double page

May 1 - left page

May 1 - right page

May 2 - double page

May 2 - left page

May 2 - right page

June 1 - double page

June 1 - left page

June 1 - right page

June 2 - left page


22.09.2016

Octanis - Free Font Family

On Pixelbuddha I just found the new free font family "Octanis". It looks like it is usable for scrapbooking - for headlines and titles as well as for paragraphs of text. Maybe I will try it in the September page of my One-Month-One-Page project. Do you like this font?
Bei Pixelbuddha hab ich grad diese kostenlose Schrift-Familie "Octanis" gefunden. Sie sieht prima aus für Scrapbooking - sowohl für Überschriften und Titel als auch für Textblöcke. Vielleicht probiere ich sie in der September-Seite meines Monatsprojektes. Gefällt euch diese Schrift?


13.09.2016

In the Land of Buttons

In the last week I felt like Emma in the Land of Buttons (which truly is a wonderful story!). Sometimes - if my healthy condition allows it - I sew and craft a bit. Therefore last week I have got 3 large bags of haberdashery goods from an old friend of the family. Can you imagine how my room looks until I sort and organise everything? *smile* The whole week I was sitting between 5kg of buttons - wondering which of them I will use and which of them I will give to others. And of course, as a Scrapbook Junkie I have photographed and extracted some of them to make scrapbook elements. If you like the buttons you can download them below.

Have fun with it!
Minoush
In der vergangenen Woche kam ich mir vor wie Emma im Knopfland (Übrigens eine echt süße Geschichte!). Da ich ja ab und zu -wenn meine Kräfte es zulassen- auch ein wenig nähe und bastle, durfte ich mir letztens von einer alten Freundin der Familie ganz viele Kurzwaren abholen. Sie hat früher als Änderungsschneiderin gearbeitet und besaß auch einen Kurzwarenladen. Ich bin von ihr mit 3 prall gefüllten großen Taschen heimgekommen. Na ihr könnt euch bestimmt vorstellen, wie es bei mir hier aussah, bis ich alles sortiert und weggeräumt hatte. *grins* Die ganze Woche lang hab ich inmitten von ca 5kg Knöpfen gesessen und sie sortiert und verteilt. Und als Scrapbook-Junkie hab ich natürlich kurzerhand ein paar davon fotografiert und freigestellt. Wenn sie euch gefallen, dürft ihr sie hier unten downloaden.

Viel Freude damit!
Minoush


01.09.2016

Sprüche, Zitate & Co

Es gab hier lange keinen Beitrag zum Thema Sprüche, deshalb hab ich nun mal wieder etwas herausgesucht. Diesmal ist es ein kleines Gedicht, dass ich bei meinem Urlaub im Juni im Elbsandsteingebirge in einer Grotte an der Wand gelesen habe. Vor über 200 Jahren soll es der Schriftsteller Moritz August von Thümmel dort hingeschrieben haben. Es gefällt mir echt gut, es bringt die Gefühle, die ich (als Großstädter...) in der Natur habe, so schön poetisch auf den Punkt . In meinem Monatsprojekt habe ich es auf der Juni-Seite mitverarbeitet, das werde ich euch später mal zeigen.

Vielleicht arbeitet von euch grad jemand an einem Layout rund um das Thema Natur oder Reise und sucht einen passenden Text dafür? Wie wäre es mit diesem schönen alten Vers:


Viel Freude beim Scrapbooking!
Minoush

28.08.2016

Tipps&Tricks: Dingbat Fonts


Hallo Scrapbooker, heute habe ich ein Tipp für die Sparfüchse und Selbermacher. Der Tipp heißt ganz einfach: Benutzt gratis Dingbat Fonts (also Schriftarten-Dateien) als hübsche, schlichte Elemente im Layout! Ich persönlich mach das sehr gern. Der Vorteil dieser Elemente ist, dass sie ohne Qualitätsverlust jede benötigte Größe einnehmen können, dass man sie beliebig einfärben kann und dass man sie in manchen Bildbearbeitungsprogrammen (z.B. PS, PSE) auch mit tollen Ebenenstilen versehen kann. Es gibt Dingbat Fonts für die private Nutzung zu allen möglichen Themen. Eine kleine Auswahl habe ich für Euch herausgesucht, um Euch auf den Geschmack zu bringen:


Schaut Euch einfach selbst mal auf den verschiedenen Webseiten in der Rubrik "Dingbat Font" um. Kleiner Hinweis: Achtet dabei darauf, dass die Webseiten vertrauenswürdig sind. Ihr wollt euch ja weder einen Virus einfangen, noch auf einer Piraten-Webseite landen. ;-)

Wenn Ihr Fragen oder weitere Ideen dazu habt, dann schreibt mir hier drunter gern einen Kommentar.
Viel Freude beim Scrapbooking!
Minoush